Blog-Verkauf

Chefs, die behaupten.......

Es gibt doch tatsächlich Chefs, die behaupten, das ein Autoverkäufer eine intensivere Beziehung zum Kunden aufbaut als eine Verkäuferin, die Brötchen verkauft.

                                                                                                                                             

Wenn Anna, Alex, Saskia, Antje..... verkaufen wollen, müssen sie innerhalb kürzester Zeit eine Beziehung zum Kunden aufbauen.

Die Guten stärken & Geld allein ist nicht alles

Aus der Verkäuferinnen-Praxis beobachtet und aus meiner Perspektive gesehen:

Ja, die Guten stärken......ist die Zukunft im Verkaufsgeschäft traditioneller handwerklicher Betriebe. Persönlichkeiten zu entwickeln. Warum soll das nicht gehen?

Und, ich meine bei der gegenwärtigen Mitarbeitersituation (fast) lebenswichtig. Aber genau das wird schlichtweg zu wenig oder gar nicht gemacht.

Die Frage danach……

Gehe ich zur Post um die Ecke, fragt die Angestellte nach meinen Erledigungen: „Kommt noch was Dazu….?“

Gehe ich eine Straße weiter in den Teeladen, dann werde ich auch gefragt: „Kommt noch was Dazu…..?“ oder kaufe ich Gemüse bei meinem Gemüsehändler wirkt die Frage noch etwas inspirierend: „Kommt noch was Dazu, bei Ihnen….?“

……..auch beim T-Shirt-Kauf , die gleiche Frage.

Hand aufs Herz: "Wer stellt ein?"

Wer bestimmt über die Einstellung der neuen Kollegin oder den neuen Kollegen? Ist die Einarbeitungszeit vorbei, wurde Pünktlichkeit, ordentliches Aussehen, Lernbereitschaft festgestellt, wird auch eingestellt.

Wer stellt letzten Endes ein? .......auch wenn sie keine Arbeitsverträge vergeben......die Verkäuferin, die Verkäuferin, die Verantwortung für ihre künftige Kollegin übernommen hat.

.....erst bei mehr Personal........Verkauf trainieren....warum?

Die Meinung: „Wir brauchen erst genügend Personal, dann können wir auch den Verkauf trainieren. Die Mitarbeiterinnen sind überfordert........“ Was tun? Ganz einfach darüber nachdenken....

Das stimmt, der Mangel an geeigneten Verkäuferinnen & Verkäufer  ist ein Problem. Ist aber keine Begründung dafür den Verkauf nicht zu trainieren. Gerade dann, müsste man es tun!