Test: Süße Schweinsohren - Der Eindruck der Experten

Warum so ein „Süßer Schweinsohr-Test“:

Die „Süßen Schweinsohren“ gehörten ursprünglich nur zum Handwerk. Es ist wichtig, das Klassiker wie das „Süße Schweinsohr“ auch im Handwerk bleiben.

Die Tendenz geht aber in Richtung „Süßer Snack“. Der „Süße Schweinsohr-Snack“ hat noch die klassische Form, wird aber in dieser klassischen kleinen Form nur von sehr wenigen handwerklichen Betrieben produziert. Beispiel für Berlin: Confiserie Walter mit ihrer Marke: Faustmann. Experte: Konditormeister Hans-Joachim Grumm: Das klassische Schweineohr: ist hat einen hohen Zuckeranteil. Durch das Karamellisieren des Zuckers und durch die klassische Zubereitung erhält das Süße Schweinsohr den typischen Glanz und die Süße.

Eine Tour wird in Zucker, anschließend in Zucker ausgerollt, dann zur typischen Form des Schweineohrs eingerollt und auf gefetteten Blechen auf zwei Seiten gebacken.

Das Experten-Quartett:

Konditormeister Stephan Küster

Konditormeister Gerald Lönnies

Konditormeister Hans-Joachim Grumm

Konditormeister Hartmut Spaethe