Unsere Verkäuferinnen & Verkäufer

Sie sind angehalten immer freundlich zu sein.

Und, sie sind es auch. Sie sehen immer gut aus, sind immer vor Arbeitsbeginn in ihrer Filiale, weil sie alles ordentlich herrichten wollen.

Das Geschäft ist auch ihr Geschäft und die Kunden sind ihre Kunden, mit denen sie mitfühlen, sich Sorgen anhören und sich auch mit ihnen freuen.

Sie schaffen den Balance-Akt zwischen Distanz und Nähe.

Jeden Tag. Auch, weil die Theke dazwischen ist. Aber, nicht nur. 

Die Chefs verlangen viel von Ihnen und sind sich sehr oft nicht bewusst, dass man die Guten nicht so einfach austauschen kann.

Dass Jede und Jeder von ihnen auch etwas braucht, was lebenswichtig ist, nicht nur für das Geschäft, auch und vor allem für Motivation und Selbstvertrauen: Anerkennung, Reden, Austausch mit dem was gut „geht“ oder nicht so passt. Es ist nicht das Geld, was fehlt, es ist die Anerkennung.

Sie verkörpern Direktheit, Anwesenheit und eine Art zu dienen.So, dass Du, Wir und Ich uns sofort ein Bedürfnis erfüllen können. Ohne sich durch einen digitalen Pfad zu schlingern, ohne den Postboten, ohne Verwechslungen beim Zustellen.

Eben sofort, freundlich und für ein paar Minuten nur für uns allein.

Das sind unsere Verkäuferinnen und Verkäufer vom Bäcker, aus der Konditorei, aus dem Café.