Nicht mit Bauchgrummeln zur Arbeit gehen

Für Bauchgrummeln vor der Arbeit ist kein Stress verantwortlich.Janet Zerler (Feinbäckerei Heider, Niederlehme): “Wenn du ein gutes Team hast, kannst du alles schaffen“. Das ist die Kernfrage, vor allem dann, wenn Mitarbeiter gehen wollen. Und, es ist die entscheidende Option für Mitarbeiter zu bleiben. Es ist ein Irrtum anzunehmen, dass es nur um’s Geld geht. Auch die „Erkenntnis“ Reisende soll man nicht aufhalten“ – passt wirklich einfach nicht mehr.

„Lieber auf Geld verzichten, als mit grummeln im Bauch zur Arbeit zu gehen.“ Das ist wirklich eines der wichtigsten Bekenntnisse, die ich in letzter Zeit gehört habe.

Die, die immer vorangeht und alle mitzieht ist Christine. Im Kloster – Café Fiedler (Lehnin), hat man seit Wochen eine komplizierte Mitarbeitersituation im Verkauf und im Service. Christine, Antje, Gabi und Daniela wissen das sie den Verkauf und den Service im Café schaffen und auch gut organisieren können. Ich interpretiere es als eine Art Selbstverpflichtung. Weil aber alle dabei sind, ist das auch kein Problem. Das gemeinsame Verständnis ist: Wir wollen. Jeder kennt seine Aufgabe. Jeder versucht sie selbständig zu lösen und schaut, wie man der Kollegin helfen kann. Ohne Führung geht es nicht!

Christine: Sie schaut nicht auf „meine“ oder „deine“ Arbeit. Sie lenkt, ist vorausschauend, hilft beim Kuchenschneiden, hat ein Auge auf das Soft-Eis, auf die Theke, die gefüllt werden muss, hilft Antje bei den Eisbechern. Sie hat immer eine klare Struktur im Kopf, kann deutliche Ansagen machen und hat auch für mich ab und zu einen „Klaps“ übrig, wenn ich zu viel Geschirr für die Präsentationen brauche. Sie sieht genau, ob ich auch weiß was ich will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.